Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH (GEP)


Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP

Das Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik gGmbH (GEP) ist das zentrale Medienunternehmen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Als Ansprechpartner für Fragen der Medienethik, Medienpädagogik, Filmkultur und AV-Medien nimmt das GEP in verschiedenen Geschäftsbereichen medienpädagogisch relevante Aufgaben wahr:

Kritische Beobachtung, Reflexion und Bewertung des Film- und Kinoangebots, Beratung und Koordination der evangelischen Filmarbeit - damit sind einige Aufgaben des Filmkulturellen Zentrums umrissen. Mit der Nominierung „Film des Monats“ trägt das Filmkulturelle Zentrum seit Jahren der gesellschaftlichen und künstlerischen Bedeutung des Mediums Film Rechnung. Das im GEP angesiedelte Evangelische Zentrum für entwicklungsbezogene Filmarbeit (EZEF) und das vom GEP herausgegebene, monatlich erscheinende Filmmagazin „epd-Film“ ergänzen das Engagement der evangelischen Kirche im Bereich Film. „epd-Film“ enthält neben Festivalberichten, Beiträgen zur Filmpolitik und Filmwirtschaft, Buchbesprechungen, Nachrichten, Fernsehtipps und Kritiken neuer Filme auch grundsätzliche Betrachtungen zur Filmgeschichte und zum aktuellen Filmgeschehen.

Die „Frankfurter Hörfunkgespräche“, der „Frankfurter Tag des Online-Journalismus“, eine jährliche Jugendmedienschutztagung mit ARD und ZDF, eine Fachtagung für Drehbuchautoren sowie der Evangelische Medienkongress sind weitere öffentliche Foren. Der Agentur-Fachdienst „epd medien“ bietet aktuelle Informationen zur kontinuierlichen Reflexion und kritischen Debatte der Entwicklungen in den Medien. Mit dem „Robert-Geisendörfer-Preis“, dem Medienpreis des deutschen Protestantismus, werden jedes Jahr herausragende publizistische Leistungen deutscher Hörfunk- und Fernsehsender gewürdigt. Inzwischen werden mit diesem Preis auch Kinderprogramme ausgezeichnet.

Im Arbeitsfeld Buch und Zeitschriften engagiert sich das GEP mit Veranstaltungen, Ausstellungen und mit dem „Illustrationspreis für Kinder- und Jugendbücher“. Ausgezeichnet werden Publikationen mit künstlerisch und inhaltlich hervorragenden Illustrationen aus dem deutschsprachigen Raum.


Kontakt:
Dr. Barbara Eschenauer
Relaisstation Öffentlichkeitsarbeit im GEP
Tel. 0 69 / 5 80 98 - 165
Fax: 0 69 / 5 80 98 - 271
E-Mail:beschenauer@gep.de
Internet: www.gep.de

 

ism@dipf.de