DIPF - Deutsches Institut für Internationale Pädagogische Forschung

DIPF - Bildungsforschung und Bildungsinformation

Das DIPF ist ein außeruniversitäres wissenschaftliches Institut, das Forschungs- und wissenschaftliche Infrastrukturleistungen für die Forschung, Praxis, Verwaltung und Politik im Bildungswesen erbringt. So gewährleistet es auf der einen Seite die überregionale Informationsversorgung im Bereich des Bildungswesens, auf der anderen Seite betreibt es Forschung und Evaluation zum Bildungssystem. Gemäß dem Gesamtauftrag der Leibniz-Gemeinschaft verbindet es erkenntnisgetriebene Grundlagenforschung mit innovativen Entwicklungsarbeiten und Anwendungen zum Nutzen der Gesellschaft.

Das DIPF

  • erarbeitet und vermittelt zentrale Fachinformationen unter Nutzung moderner Informations- und Kommunikationsverfahren
  • berät und unterstützt Bildungsforscher bei der Umsetzung und Durchführung von Forschungsvorhaben
  • untersucht die Gestaltung und Nutzung von Informationsdienstleistungen im Bildungswesen
  • koordiniert und führt nationale und internationale Forschungs- und Servicevorhaben durch
  • erarbeitet eigene Beiträge zu den theoretischen, empirischen und methodischen Grundlagen der nationalen und internationalen Bildungsforschung
  • untersucht Bildungsprozesse auf individueller, institutioneller und systemischer Ebene
  • evaluiert Bildungsprogramme, Bildungsinstitutionen und Bildungssysteme
  • berät und begleitet Initiativen zur Qualitätsentwicklung und Qualitätssicherung im Bildungswesen
  • initiiert, fördert und koordiniert nationale und internationale Netzwerke
  • fördert den wissenschaftlichen und nichtwissenschaftlichen Nachwuchs.

Mit seinen Arbeiten in den beiden Bereichen Bildungsforschung und Bildungsinformation leistet das DIPF einen wichtigen und aktuellen Beitrag zu einem umfassenden Wissenstransfer im Bildungswesen, der auf fachwissenschaftlichem Input einerseits und informationswissenschaftlich gestützter Methodik andererseits basiert.

 

ism@dipf.de