Aktive Medienarbeit

Onlinekurs „Digitales Lernen in der Grundschule - Tablets von Lehrern sinnvoll eingesetzt“

http://www.uni-hildesheim.de/mooc2015/index.html

Details Link als defekt melden

In der heutigen Zeit sind Smartphones und Tablets für die meisten Menschen nicht mehr aus dem Leben wegzudenken. Auch in der Lehre finden die mobilen Endgeräte zunehmend Verwendung, sodass sich das E-Learning zu einem zentralen Thema im Bereich Schule entwickelt. Bereits in der Grundschule ermöglichen Smartphones und Tablets den Kindern neue Formen des Lernens sowie erste Einblicke in die digitale Welt. Für die Lehrenden stellt das Thema E-Learning eine besondere Herausforderung dar, gerade in der Grundschule ist es ein recht neues Gebiet, in dem Informationsbedarf besteht.
Aus diesem Grund haben Studierende der Universität Hildesheim im Rahmen eines Projektkurses einen “Massive Open Online Course” (MOOC) erstellt. In diesem Kurs werden Informationen zum Thema „Digitales Lernen in der Grundschule“ vermittelt. An dem virtuell stattfindenden MOOC können alle Interessierten kostenfrei teilnehmen. Hierfür ist lediglich eine Anmeldung notwendig. Der MOOC wird am 12. Januar 2015 um 15 Uhr beginnen und wird vier Wochen lang dauern. In jeder Woche wird ein neuer Themenblock der jeweiligen „Session“ online gestellt, den Sie zu einem frei wählbaren Zeitpunkt bequem von zu Hause aus bearbeiten können. Die Inhalte der einzelnen Sessions sind auf eine Dauer von ca. 45 Minuten abgestimmt. Der MOOC soll den TeilnehmerInnen ausführliche Inhalte zu folgenden Themenbereichen vermitteln:

-Einführung in E-Learning und MOOCs
-Voraussetzungen für den Einsatz von Tablets in der Grundschule
-Chancen und Risiken
-Praxisbeispiele
-Lernerfolge durch E-Learning mit Tablets
-Praktische Anwendungen von Tablets im Unterricht
-Finanzierungsmöglichkeiten
-Weiterbildungsmöglichkeiten
Zusätzlich haben Sie noch die Möglichkeit, sich in Diskussionsforen mit anderen Kursteilnehmern untereinander auszutauschen und am Ende des MOOC 2015 eine Teilnahmebescheinigung zu erhalten. Wir freuen uns über Ihre Teilnahme! 

Ethik macht klick - Werte-Navi fürs digitale Leben

http://www.klicksafe.de/materialien/

Details Link als defekt melden

Mit den zunehmenden technischen Möglichkeiten, die die digitalen Medien bieten, steigt auch der Bedarf an Orientierung. Wer sagt einem, was geht und was besser nicht im Internet veröffentlicht bzw. angeklickt werden sollte? Welche Handlungshilfen und Vereinbarungen braucht es für Kinder, Jugendliche und erwachsene Internetnutzer? Und auf welche Werte genau sollten sich diese Vereinbarungen stützen, um auf den „guten Seiten“ des Internets zu bleiben? Unter dem Motto „Meine Grenzen im Internet“ fragt die EU-Initiative klicksafe zum kommenden Safer Internet Day, wie Nutzer und Macher gemeinsam ein besseres Internet gestalten können: Wo sind die Grenzen sachlicher Diskussion? Wie kann man das Internet zu einem Ort des konstruktiven Meinungsaustausches machen? Zahlreiche Informationen, Anregungen und praktische Übungen zu diesem Thema bietet das neue klicksafe-Unterrichtmodul „Ethik macht klick – Werte-Navi fürs digitale Leben“. klicksafe hat sich auf drei Themenfelder konzentriert, bei denen Orientierungsbedarf besteht: der Schutz der Privatsphäre, Cybermobbing bzw. Online-Gewalt und Gender-Sensitivität. Durch den Einsatz des neuen Unterrichtmoduls wird die Persönlichkeit der Jugendlichen gestärkt und ihnen eine wertebezogene Haltung vermittelt. Auf diese Weise finden sie ihren eigenen Weg, sich in der digitalen Gesellschaft zurechtzufinden. 

Jugendpresse Deutschland

http://www.jugendpresse.de/

Details Link als defekt melden

In der Jugendpresse Deutschland e.V. sind 10.000 junge Medienmacher über die Landesverbände organisiert. Sie alle schreiben für Schülerzeitungen und Studentenmagazine, sie fotografieren gerne oder layouten, sie machen Internet-Magazine oder drehen Videofilme. Die Mitglieder sind Schüler und Studenten, Volontäre und Auszubildende. Sie nutzen die Chance, schon jetzt viele Bereiche der Medien kennen zu lernen. Für sie gibt es ein breites Angebot: Seminare und Workshops, Publikationen, Ausbildungsberatung und das Internetangebot. 

Fotografie / Bildbearbeitung

Radio / Audio

Film / TV / Video

Internet / Multimedia

 

friedhelm.schumacher@fwu.de